Orkanen

Orkanen @ Farup Sommerland

Am 05.06.2013 hat im Farup Sommerland der neue Vekoma Suspended Coaster "Orkanen" eröffnet. Grund genug, uns in den hohen Norden zu begeben und den "angeblichen" Family Coaster zu testen.

Angeblicher Family Coaster?

Nachdem bereits schon das Djurs Sommerland Anfang Mai mit der Eröffnung von Juvelen die Definition des Family Coaster doch deutlich angehoben hat, kann nun auch das Farup Sommerland behaupten, seinen Gästen einen Aggressive Family Coaster bieten zu können. Aber auch hier können fast die Kleinsten eine Fahrt wagen, so beträgt die Mindestgrösse gerade eben mal 1,05m.

Die Fahrt

Nachdem man die Station verlassen hat, geht es nach einer leichten Linkskurve hinauf auf den Reibradlift, der die Passagiere an die höchste Stelle bringt. Von dort aus begibt sich der Zug abwärts in den mit Nebel gefüllten Tunnel in dem See. Dabei bekommt man in den ersten Reihen eine gute Portion Hangtime, dauert es doch relativ lange, bis der Schwerpunkt des Zuges die Liftkuppe überwunden hat und von der Schwerkraft nach unten gezogen wird.

Nach dem Tunnel folgt dann der overbanked Turn, der auch von aussen einen dramatischen Anblick bietet. Wieder auf dem Weg in Richtung Station folgt eine 360-Grad-Helix, bevor man das Bahnhofgebäude in geringer Höhe überfährt.

Nach der Überfahrt über der Station folgt die nächste Helix, welche ebenfalls einen "Foot"-Chopper-Effekt bietet und verdammt nah am dem Stationshaus vorbeiführt. Mit dem nächsten Rechtsschwenk sucht sich Orkanen wieder seinen Weg über das Wasser, um hurricane-like wieder Geschwindigkeit aufzunehmen. Dafür begibt sich der Zug erneut unter die Wasserlinie, durchquert die Hütte und fährt mit dem verbleibenden Speed durch die letzte Rechtskurve zurück in die Station, wo auch erst die Schlussbremse beginnt.

Das Theming

... machte bei unserem Besuch dem Namen der Bahn alle Ehre. Wind, Regen und Gewitter ließen Orkanen wahr werden. Stellt sich nur die Frage, wie der Park den Wettergott dauerhaft beschwören will, immer für den passenden Sturm zu sorgen.

Spaß beiseite. Farup hat es geschafft, die Bahn perfekt in den bestehenden See einzubinden. Da der Park eine Höhenbegrenzung von 20 Metern hat, musste man sich etwas einfallen lassen, um auf die gewünschte Geschwindigkeit zu kommen. Da bot sich ein Tunnel im See an, um den First Drop zu verlängern und der Top Speed zu erhöhen.

Kurz vor dem Ende der Strecke folgt dann eine zweite Senke, in der sich der Zug unter die Wasserlinie begibt. Diese ist von einer Fischerhütte umgeben. Die Station selber ist nach einer alten Bootswerft erschaffen worden. Am hinteren Ende befinden sich die Rampen, um die Boote aus dem bzw. in das Wasser zu verbringen. Innerhalb der Station sind diverse Werkzeuge und Werkbänke vorhanden, so dass der Anblick einer alten Werft perfekt ist.

Vorbild und Bauweise

Inspiriert wurden die Parkchefs von einer in Deutschland extrem beliebten Bahn: Black Mamba im Phantasialand. Nach der der Verkündung dieses Aspektes haben wir alle erst einmal ungläubig geguckt, aber nach der Fahrt war es doch nachvollziehbar. Bezogen war die Aussage eben nicht auf die Aggressivität oder eventuelle andere Thrill-Aspekten, sondern auf die gewollte enge Bebauung des Geländes, den near Misses und die teilweise unterirdische Fahrt.

Ein weiterer entscheidener Grund für die Erschaffung des Tunnels war - wie schon oben erwähnt - der Top Speed der Bahn, welcher bei rund 75 km/h liegen sollte. Da das Farup Sommerland eine Höhenbegrenzung von 20 m hat, blieb dem Park also nichts anderes übrig, als Teile der Strecke unter die Erde zu verlegen, um den First Drop zu verlängern und so den Speed zu erhöhen.

Fazit

Nach den Baubildern und den ersten Fahrberichten haben wir relativ viel erwartet. Diese Erwartungen wurden bei weitem übertroffen. Orkanen ist eine top Bahn, und Vekoma scheint sich hier richtig ins Zeug gelegt zu haben. Von den typischen Eigenschaften eines Vekoma Coasters ist hier nichts mehr zu spüren, die Bahn ist smooth wie die ein oder andere Bahn eines Edel-Herstellers. Die Strecke ist abwechslungsreich und bietet mit dem Tunnel und den near Misses gute Effekte. Daher können wir nur unser Kompliment an Farup und Vekoma aussprechen für diese top Arbeit.

Juni 2013 - Olli

Die Daten 

Hersteller / Typ Eröffnet Länge Höhe Top Speed
Vekoma / Suspended 05.06.2013 453 m 19,3 m 75 km/h

 

Die Bilder

  • Farup Sommerland - Orkanen - 001
  • Farup Sommerland - Orkanen - 002
  • Farup Sommerland - Orkanen - 003
  • Farup Sommerland - Orkanen - 004
  • Farup Sommerland - Orkanen - 005
  • Farup Sommerland - Orkanen - 006
  • Farup Sommerland - Orkanen - 007
  • Farup Sommerland - Orkanen - 008
  • Farup Sommerland - Orkanen - 009
  • Farup Sommerland - Orkanen - 010
  • Farup Sommerland - Orkanen - 011
  • Farup Sommerland - Orkanen - 012
  • Farup Sommerland - Orkanen - 013
  • Farup Sommerland - Orkanen - 014
  • Farup Sommerland - Orkanen - 015
  • Farup Sommerland - Orkanen - 016
  • Farup Sommerland - Orkanen - 017
  • Farup Sommerland - Orkanen - 018
  • Farup Sommerland - Orkanen - 019
  • Farup Sommerland - Orkanen - 020
  • Farup Sommerland - Orkanen - 021
  • Farup Sommerland - Orkanen - 022
  • Farup Sommerland - Orkanen - 023
  • Farup Sommerland - Orkanen - 024
  • Farup Sommerland - Orkanen - 025
  • Farup Sommerland - Orkanen - 026
  • Farup Sommerland - Orkanen - 027
  • Farup Sommerland - Orkanen - 028
  • Farup Sommerland - Orkanen - 029
  • Farup Sommerland - Orkanen - 030
  • Farup Sommerland - Orkanen - 031
  • Farup Sommerland - Orkanen - 032
  • Farup Sommerland - Orkanen - 033
  • Farup Sommerland - Orkanen - 034

Simple Image Gallery Extended

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok