Vekoma

Vekoma ist eine niederländische Firma und zwischenzeitlich spezialisiert auf Standard-Achterbahnen. Gegründet wurde das Unternehmen bereits in 1926 unter dem Namen "Veldkonig". Damals hat man sich noch mit der Herstellung von landwirtschaftlichen Geräten beschäftigt. Der erste Bau einer Freizeitanlage folgte erst 1967 mit dem Bau eines Riesenrades.

Der Bau von Achterbahnen begann erst Mitte der siebziger Jahre, damals in Kooperation mit dem amerikanischen Hersteller Arrow Dynamics. Seitdem werden auch die Bahnen "von der Stange" verkauft. Die beiden häufigsten Modelle sind der Boomerang und der Suspended Looping Coaster (SLC).

Coastertypen

Boomerang

Eines der beiden grossen Erfolgsmodelle von Vekoma ist der Boomerang. Mit insgesamt 47 ausgelieferten Modellen dürfte der Boomerang zu den am meisten verkauften Achterbahntypen gehören.

Enigma

Diesen Coastertypen kann man gar nicht so genau beschreiben. Es handelt sich aber bei allen Modellen um Darkride-Coaster, meist mit einer speziellen Sitzanordnung hintereinander.

Flying Dutchman

Mit den Flying Dutchman hat Vekoma versucht, im Bereich der Flying Coaster Fuss zu fassen und B&M Konkurrenz zu machen (*hust*). Zum Glück gibt es weltweit nur 3 Exemplare.

Giant Inverted Boomerang

Mit Abstand die beste Bahn, die die Werkshallen von Vekoma verlassen haben. Diese leider ebenfalls nur 4x auf der Welt zu findende Boomerangs haben auf beiden Seiten 90-Grad-Lifte und verfügen immerhin über eine Hähe von 60m. Ansonsten ist das Layout mit einer Cobra Roll und einem Looping dem normalen Boomerang angepasst.

Invertigo

Hierbei handelt es sich ebenfalls um einen invertierten Boomerang. Besonderheit ist hier aber, dass sich die Mitfahrer (ausgenommen die erste und die letzte Reihe) gegenüber sitzen. Man kann also entscheiden, ob man vorwärts rückwärts oder lieber doch rückwärts vorwärts fahren will.

Junior Boomerang

Wie es der Name schon verrät, handelt es sich auch hier um einen Boomerang. Zum "Junior" wird er durch den Verzicht auf Inversionen.

Junior Coaster

Als Junior Coaster werden die Modelle für die Kiddies bezeichnet. Aber auch den Erwachsenen gefällt die Fahrt ;-).

LSM Coaster

Auch im Launchbereich versuchte Vekoma Fuss zu fassen. Mit dem LSM-Antrieb gibt es immerhin 3 Exemplare, davon stehen 2 in Disney-Parks.

Mine Train

Mine Trains sind in der Regel ja sehr beliebt bei den Parks, Vekoma hat jedoch "nur" 9 Stück davon verkauft. 

Motorbike Coaster

Vekoma hat auch hier eine Innovation abgeliefert. Anstatt mit normalen Achterbahnwagen wird man hier auf Motorrädern über den Track gejagt. Am Anfang erfolgt ein Launch. Von Vekoma existieren aktuell 5 (4 sind bereits in Betrieb, der 5. befindet sich im Bau). Durch diese Entwicklung wurden u.a. auch Intamin und Zamperla zu der Umsetzung ähnlicher Sitztechniken animiert. 

Powered Coaster

Von diesem ebenfalls bei Parks nicht ungeliebten Antrieb hat es Vekoma ebenfalls nur auf 1 verkauftes Exemplar gebracht. 

Splash Party 

Eigentlich handelt es sich hier mehr um eine Ableitung des Suspended Family Coaster. Zur Splash Party scheint er wohl geworden zu sein, da das einzige bislang existierende Exemplar in einem Wasserpark steht und von unten der ein oder andere Splash auf einen zukommt.

Stingray

Bei einem Stingray handelt es sich um einen Flying Coaster mit stark verkürzten Zügen, einem sehr platzsparenden Layout und zumindest bei der einzig umgesetzten Variante mit einer grottenhaften Kapazität.

Suspended Family Coaster

Dieses nette Exemplar findet man erstaunlicherweise hauptsächlich in den USA. Hier werden die Kiddies durch den fehlenden Boden in den Bereich der Inverter geführt.

Swinging Turns

Auch hier handelt es sich um eine abgewandelte Version eines Suspended Coasters. Allerdings vermögen die Züge ein wenig auszuschwingen. Die Betonung liegt aber eindeutig auf "ein wenig".

Tilt Coaster

Der Tilt Coaster dürfte wohl mit das interessanteste Konzept von Vekoma sein. Der Zug wird per Kettenlift auf Höhe gebracht. Aber anstatt auf den First Drop zu rollen, wird der Zug in der Waagerechten gestoppt. Dann wird das gesamte Schienensegment der Länge nach um 90 Grad gedreht. Erst dann wird der Zug losgelassen, um dem Track zu passieren. Leider gibt es hiervon nur 1 Exemplar: Gravity Max in Taiwan.

Wooden Coaster

Auch an Wooden Coaster hat sich Vekoma herangetraut und hat es auf immerhin 3 Exemplare gebracht. 

Alle Vekoma-Coaster bei WoC

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok